Die Performance-Analyse

Was ist ORC?

Online Recruiting Check analysiert Webseiten und Stellenangebote aus der Sicht eines Bewerbers und der Suchmaschinen.

Was analysiert ORC?

Online Recruiting Check analysiert die Performance von Webseiten und Stellenanzeigen in Echtzeit – Ihre eigenen oder erstellt Benchmarks mit Ihren Wettbewerbern. Dabei nimmt Online Recruiting Check die Position eines Bewerbers und einer Suchmaschine ein. Der Fokus liegt dabei auf drei Clustern:

  • Auffindbarkeit:
    Werden Ihre Website und Stellenanzeigen gefunden?

    Auf Basis verschiedener Kriterien analysiert ORC die Sichtbarkeit Ihrer Webseiten. Augenmerk liegt hier auf den technischen und inhaltlichen Aspekten der Suchmaschinenoptimierung.

  • Arbeitgeberattraktivität:
    Wie attraktiv ist Ihre Arbeitgebermarke?

    In diesem Teil wird untersucht, welche Informationen auf welchen Kanälen ein Jobsuchender über Ihre Unternehmen finden kann.

  • Candidate Experience:
    Ist der Bewerbungsprozess unkompliziert?

    Die Analyse des Bewerbungsprozesses spiegelt u. a. wider, ob sich Jobsuchende schnell und einfach bei Ihnen online bewerben können.

Wozu eine ORC-Analyse?


Ihre Chance auf mehr hochwertige Bewerbungseingänge: Online Recruiting Check zeigt Ihnen, wie gut Sie in den wichtigsten Kategorien des E-Recruitings und digitalen Employer Brandings abschneiden.

Akuten Handlungsbedarf erkennen

Übersichtlich und verständlich – erkennen Sie konkreten Handlungsbedarf auf einen Blick.

Grundlage für Optimierungsstrategien

ORC analysiert, was für Bewerber & Suchmaschinen am wichtigsten ist. So können Sie gezielte Optimierungen durchführen.

Vergleich mit Wettbewerbern

Die Performance von Wettbewerben zu analysieren, ist für eine individuelle Optimierungstrategie zentral.

Wie bewertet ORC?

Online Recruiting Check bewertet auf Grundlage verschiedener Gesichtspunkte. Die Analyse bewertet typische technische Aspekte, die auf jeder Webseite beachtet werden sollten und spezifische Aspekte, die insbesondere für Stellenanzeigen und Karriereseiten relevant sind. Die vier wichtigsten Bereiche sind die folgenden:

  • SEO (Suchmaschinenoptimierung):
    SEO stellt die Weichen, damit Ihre Webseite von Suchmaschinen – und damit von Bewerbern – gefunden und positiv bewertet wird. Hierbei gilt es, viele technische und inhaltliche Bedingungen zu beachten.

  • Harvard-Studie "get the best people":
    Diese Studie hat aufgezeigt, welche Aspekte einer Stellenanzeige einer schnellen und passenden Besetzung besonders förderlich sind.
  • Webstandards:
    Erfüllt Ihre Webseite alle aktuellen Webstandards? Fehlende oder falsche Einstellungen können Webseiten nicht auffindbar machen oder das Nutzererlebnis verzerren, was häufig zu Bewerbungsabsprüngen führt.

  • Nutzererwartung und Usability:
    Wie wir uns im Internet 2.0 bewegen, beeinflusst die Jobsuche maßgeblich. Entsprechend entstehen Nutzererwartungen, die mit bewährten und neuen Usability-Standards bedient werden müssen.
 

Wie Sie Ihre Karriereseite und Stellenangebote optimieren

Oder: Warum soll ich gerade bei Ihnen arbeiten?

Eine Antwort auf diese Frage gehört genauso auf eine Karriereseite, wie die technische Raffinesse, die Google jeder Webseite abverlangt, um auffindbar zu sein. Online Recruiting Check liefert Ihnen eine umfassende Analyse Ihrer Performance, mit der Sie Optimierungsstrategien erarbeiten und umsetzen können. Wie wir Sie dabei unterstützen, erfahren Sie hier:


zu den Workshops